Imaret

IMARET

Imaret

Fotoarchiv von Imaret

Anfang des 19. Jahrhunderts gründete Mohammed Ali, der Ahnherr der letzten Ägyptischen Dynastie, in seiner Geburtsstadt Kavala das Imaret, eine Anstalt, die religiösen, erzieherischen und wohltätigen Zwecken diente. Bis 1902 wurde es als Islamschule geführt, nachdem die Erziehung der Moslems bis zum Jahr 1846 eng mit der Religion verbunden war.

Das Wort „Imaret“ stammt vom arabischen imara, das Bauen bzw. Konstruktion bedeutet. Konkret leitet es sich vom arabischen Wortstamm AMR ab, der die Worte ΄amr (Leben) und isti’mar (die Entwicklung einer Gegend bzw. eines Ortes) wiedergibt. Als Imaret (auch kulliye) wird ein Stadtteil bezeichnet, der aus dem Markt, einer Moschee und weiteren karitativen Einrichtungen besteht. Im Türkischen werden auch die Armenküchen solcher Anstalten Imaret genannt. Der wesentliche Kern des Begriffs Imaret ist dabei das Leben selbst und sein Streben nach Festigung und Entwicklung. Oder wie es die Moslems zusammenfassen: „Imaret stellt das Herz für die Entwicklung des Islams dar, um welches herum die Kultur erblüht”.

Der Komplex umfasst insgesamt zwei Medressen (Islamschulen), zwei Dershane-mesjit (große Gebetshallen mit Kuppeldächern), ein Mekteb (Knaben-Grundschule), ein Imaret (Armenküche – Armenhaus, das konfessionsunabhängig geführt wurde) sowie die Büros der Direktion.

Ab Ende 1922 wurden die Räumlichkeiten des Imaret zur Unterbringung von Flüchtlingen aus Kleinasien verwendet. Später wurde es als Museum, Cafe und Restaurant betrieben. 2001 überließ der ägyptische Staat es einem privaten Unternehmer, der es von Grund auf renovierte und in ein Hotel der Luxusklasse umwandelte.

Sie können die gemeinschaftlich genutzten Räumlichkeiten des Bauwerks im Rahmen von 30-minütigen Führungen besichtigen, die jeweils halbstündig zwischen 10:00 und 16:00 Uhr stattfinden.

Nützliche Informationen

Anschrift

Theodorou Poulidou Straße 30 – 32
65201 Kavala

Telefon

+30 2510 620151

Fax

+30 2510 620156

WIE SIE DORTHIN KOMMEN

Geben Sie Ihre Adresse ein

LESEN SIE AUCH

Kamares (Aquädukt) Foto von Giannis Giannelos
Kamares – Aquädukt

Das beeindruckendste Bauwerk Kavalas ist das große, bogenförmig angelegte Aquädukt, das allgemein unter der Bezeichnung „Kamares“ (Bögen) bekannt ist...

Weitere Informationen
Alte Musik' Palia Mousiki (Halil Bey) - Foto von Giannis Giannelos
Palia Mousiki (Alte Musik – Halil Bey Moschee)

Die Halil Bey Moschee befindet sich im Zentrum der Halbinsel, in unmittelbarer Nähe zur Festung und direkt an den...

Weitere Informationen
Haus und Platz von Mohamet Ali Forschungszentrum MOHA - Foto von Iraklis Milas
Das Wohnhaus von Mohammed Ali & der Mohammed-Ali-Platz

Am Mohammed Ali Platz (1769-1849) auf der Halbinsel Panagia in der Altstadt von Kavala befindet sich das Geburtshaus und...

Weitere Informationen
Strandmauer- Foto von Artware
Stadtmauer am Strand

Die mächtigen Stadtmauern der Kolonie von Thasos wurden vermutlich zu Beginn des 7. Jahrhunderts vor Christus erbaut.

Weitere Informationen
Skip to content