Akropolis – Festung

AKROPOLIS – FESTUNG

Startseite / Erforschen / Akropolis – Festung

AKROPOLIS – FESTUNG
Das Bollwerk einer blauen Stadt

Auf der Anhöhe der Altstadt erhebt sich stolz die Festung, das Wahrzeichen und eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten von Kavala.

Foto von Artware

Auf der Anhöhe der Landzunge von Panagia thront die Akropolis von Kavala, die großteils in den ersten Jahrzehnten des 15. Jh. n. Chr. errichtet wurde. Sie war der Nachfolger der im Jahre 1391 zerstörten byzantinischen Akropolis von Christoupolis (früherer Name Kavalas), deren Überreste auch zum Bau der neuen Akropolis verwendet wurden. Der Zweck dieser Festungsanlage war die Überwachung und der Schutz der besonders wichtigen Via Egnatia. Die Festung wurde an einem Standort errichtet, der in einer Epoche hervorragenden natürlichen Schutz bot, in der Kriege mit Waffen aus „blankem Stahl“ geführt wurden, und noch nicht mit zerstörerischen Feuerwaffen. Zum letzten Mal wurde die Akropolis im Zweiten Weltkrieg von den Truppen der Besatzungsmächte genutzt. An diesem mächtigen Bauwerk sind deutlich die Spuren zahlreicher Umbauten und Eingriffe in die Befestigungsanlagen zu erkennen, die nacheinander von den Byzantinern, den Venezianern und den Türken vorgenommen wurden.

Die gesamte Akropolis wurde aus rohem heimischem Granitstein erbaut, der mit Ziegeln und Marmorstücken vermischt wurde. Betritt man die Anlage durch den Haupteingang, so sieht man, dass sie durch eine Quermauer in den inneren und äußeren Mauergang unterteilt ist. Die innere Mauer stellte den wichtigeren Teil der Akropolis dar, da sie alle wesentlichen Verteidigungsanlagen umschloss.

Heute kann der Besucher hier Folgendes besichtigen:

  • Den runden Mittelturm, der einst den letzten Verteidigungsbereich darstellte
  • Das Munitions- und Lebensmittellager, das später zu einem Kerker umgewandelt wurde
  • Den Wachtposten, der auch als Unterkunft für Offiziere und Wachleute genutzt wurde
  • Die Zisterne

Innerhalb des äußeren Mauergangs sind zwei rechteckige Türme und ein vieleckiger zu sehen, während sich in seinem Inneren auch ein Freilufttheater für kulturelle Veranstaltungen und ein Cafe für die Besucher befinden.

Es lohnt sich, den einzigartig schönen Blick über die Stadt Kavala vom Dach des runden Mittelturms aus zu genießen.

Ο χάρτης του φρουρίου

Nützliche Informationen

Κυκλικός πύργος - φωτογραφία Ντίνος Θωμαδάκης

Φωτογραφία Ντίνος Θωμαδάκης

Sie können die Akropolis auf folgende Art erreichen:

  • Zu Fuß:
    Empfohlen wird die Route von der Kountourioti über die Theodorou Poulidou, Mehmet Ali, Anthemiou und Pheidiou-Straße
  • Mit der Bimmelbahn (Trenaki):
    Abfahrt vor der Nationalbank. Von Montag bis Samstag gilt folgender Fahrplan: 08:00, 09:00, 10:00, 11:00, 12:00, 13:00, 14:00 Uhr (Wir empfehlen Ihnen, die Abfahrtszeiten im Touristen-Informationszentrum neben der Haltestelle bestätigen zu lassen).
  • Per Taxi:
    Unter der Telefonnummer +30 2510 232001-4

Nützliche Informationen

Anschrift

Isidorou Straße 18, 65201 Kavala

Telefon

+30 2510 838602

Öffnungszeiten

1. Mai – 30. Sep
08:00 – 21:00 Uhr

1. Oktober – 31. Oktober
08:00 – 17:00 Uhr

1. November – 31. März
08:00 – 16:00 Uhr

1. April – 30. April
08:00 – 20:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene
2,50 €

Kinder
1,50 €

Schulen und Gruppen
Nach Absprache

WIE SIE DORTHIN KOMMEN

Geben Sie Ihre Adresse ein

LESEN SIE AUCH

Archäologisches Theater von Philippi - Foto von Giannis Giannelos
Archäologische Stätte von Philippi – Weltkulturerbe der UNESCO

Mächtige Könige der antiken Welt, römische Generäle und tausende Soldaten, der bedeutendste Apostel des frühen Christentums und die erste...

Weitere Informationen
Das Heilige Baptisterium der St.Lydia aus Philippi- Foto von Giannis Giannelos
Wallfahrtsort bei der Taufstätte von St. Lydia von Philippi

Der Wallfahrtsort befindet sich am Zygaktis-Fluss, westlich der antiken Stadt Philippi, wo nach der Schilderung des Evangelisten Lukas (Apostelgeschichte...

Weitere Informationen
Das Rathaus von Kavala - Foto von Giannis Giannelos
Das Rathaus

Das Herrenhaus, in dem heute die Munizipalität Kavala untergebracht ist, zählt zu den beeindruckendsten Bauwerken der Stadt und besticht...

Weitere Informationen
Kamares (Aquädukt) Foto von Giannis Giannelos
Kamares – Aquädukt

Das beeindruckendste Bauwerk Kavalas ist das große, bogenförmig angelegte Aquädukt, das allgemein unter der Bezeichnung „Kamares“ (Bögen) bekannt ist...

Weitere Informationen
Skip to content